Pflanzgefässe – für mehr als dekorative Hüllen.

Stimmige Pflanzgefässe geben Pflanzen eine schützende Hülle und sind ein echter Blickfang im Garten, auf der Terrasse und sogar im Haus. Richtig ausgesuchte und hochwertige Pflanzgefässe unterstreichen den Charakter einer Pflanze, harmonieren mit der Umgebung oder stehen in einem spannenden Kontrast dazu. Sowohl im Garten als auch auf Terrasse und Balkon sind Pflanzgefässe beliebt. Bei der Auswahl der Gefässe darf aber nicht nur die Optik ein Kriterium sein, denn für das Gedeihen Ihrer Pflanzen ist vor allem das Material entscheidend. Mit viel Fachwissen und Leidenschaft beraten wir Sie auf dem Weg zum richtigen Pflanzgefäss für Ihren Garten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Pflanzgefässe – für mehr Materialvielfalt.

Die Vielfalt an Pflanzgefässen ist beinahe unbegrenzt. So bietet Kunststoff viele Vorteile, da er leicht ist und das Material verhindert, dass Wasser schnell verdunstet. Leider ist die Haltbarkeit von Kunststoffgefässen begrenzt, denn die Sonnen­ein­strah­lung lässt sie spröde werden. Deutlich haltbarer sind Terrakotta- und Tontöpfe, sie sind allerdings je nach Grösse auch schwer zu transportieren. Auch Pflanzgefässe aus Zink sind lange haltbar und leicht. Zink kann sich je nach Witterung allerdings zersetzen, verunreinigt die Erde und wird dann von den Pflanzen aufgenommen. Dagegen können Kunststoff- oder Teichfolie in der Wanne die Pflanzen schützen. Schliesslich sollten auch Weidenkörbe mit Folie ausgelegt werden, da das Naturprodukt durch die Feuchtigkeit ebenfalls geschädigt wird.

Richtig düngen und giessen – für langanhaltende Gartenfreude.

Gerade für Kübelpflanzen ist der richtige Dünger besonders wichtig, da sie die Nährstoffe nicht aus dem Gartenboden ziehen können. Besonders gut gedeihen Kübelpflanzen in hochwertigem Substrat. Für die Nährstoffversorgung empfehlen wir mineralische Düngemittel, da Ihre Pflanzen diese direkt aufnehmen können. Auch beim Giessen ist viel Finger­spitzen­gefühl gefragt. Zu viel Wasser lässt die Wurzeln leicht faulen – bei zu wenig Wasser vertrocknen die Wurzeln. Generell müssen Standort und Luftfeuchtigkeit den Bedürfnissen der Pflanzen angemessen sein, damit diese gut gedeihen können.

Richtig eingetopft – für jede Pflanze den eigenen Topf.

Richtig eingetopft – für jede Pflanze den eigenen Topf. Bei der Auswahl von Gefässen für die eigene Terrasse gilt es, verschiedene Aspekte zu berücksichtigen: Grösse, Farbe, Ausführung, beweglich mit Rollen oder fest integriert. Auch die Bepflanzung kann saisonal unterschiedlich oder dauerhaft sein. Dabei können mit Substrat befüllte, bepflanzte Gefässe schnell das maximal zulässige Höchstgewicht erreichen. Darum muss dieses unbedingt vor der Gestaltung eines Balkons oder einer Terrasse geklärt werden.

 

Aus diesem Grund gibt es leichtere Gefässe aus Leichtmetall. Bei einer dauerhaften Bepflanzung ist es wichtig, den Pflanzen genügend Erdvolumen zur Verfügung zu stellen, damit sie genügend Wurzelraum für ihr zukünftiges Wachstum haben. Auf jeden Fall soll das Material immer frost- und witterungsbeständig sein. Aus diesem Grund und weil wir ein Faible für Design haben, setzen wir auf Gefässe von ateliervierkant.com. Damit die Terrassengestaltung mit der Architektur der Liegenschaft harmoniert, sollten Farbe und Material der Töpfe mit dem Bodenbelag und der Hausfassade abgestimmt sein.  

Oft gestellte Fragen

Kontaktieren Sie uns

Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.